Ich habe es geschafft. Ab heute bin ich offizielle Freestyle Horse Agility Trainerin. Habe alle Prüfungsteile erfolgreich bestanden.

 

Am Samstag geht es dann gleich schon mit Stützpunkttraining im Modautal los. Freue mich auf viele Mensch/Pferde-Paare.

 

DSC 0360 1024 x 768

 

DSC 0373 1024 x 768

 

DSC 0374 1024 x 768

Gestern war es soweit, ich saß zum ersten Mal auf Rhapsody. Hat sie super gut gemacht. Zwar kann sie noch nicht wirklich

die Richtung beibehalten und schwank noch ziemlich. Jedoch ging das ganze ohne Aufregung vonstatten. Ich bin

stolz auf die Kleine.

Es ist wirklich immer wieder schön mitanzusehen, wieviel Vertrauen Rhapsody mittlerweile in mich setzt.

Ich hatte am Freitag Verladetraining auf dem Hof angesetzt und am Schluß dann auch Rhapsody wieder

mit dem Anhänger vertraut gemacht. Und obwohl sie das letzte Mal 9 Stunden auf dem Anhänger stand,

ist sie ohne zögern in den Anhänger gelaufen. Ronja war zwar als Hilfe dabei, aber das alleine hätte nicht gereicht.

Zumal Ronja zwischendrin meinte, sie müsse wieder aus dem Anhänger aussteigen. Davon hat Rhapsody

sich jedoch nicht weiter beeindrucken lassen. Und das schönste an der ganzen Geschichte: der Anhänger

stand in der Halle und die ist ja nicht so ganz geheuer für die kleine. Ich bin stolz auf meine beiden Mädels.

Jeden Tag geht es ein wenig weiter mit Rhapsody. Die ersten 4 Spiele von Parelli können wir schon ziemlich gut.

Momentan zwar erst am Lead Rope, das Circling Game geht allerdings auch schon am Ring Rope. Und fast alles

geht mit Phase 1-2. Ich bin richtig stolz auf Rhapsody.

Rhapsody in Space ist mittlerweile bei mir angekommen. Sie hat die Fahrt ohne größeren Schaden überstanden.

Auch die ersten Spiele-Einheiten haben wir schon hinter uns gebracht. Sie ist ein klasse Pferd. Ich freue mich

jeden Tag über meine "neue".

Ich freue mich immer, wenn ich helfen kann, hier geht es um zwei Hunde:

 

Liebe Iris,

ich bin dir so unsagbar dankbar . Sharik ist wieder der alte . Ich bin so glücklich. Torins Augen sind wieder fast ok .

Es ist einfach unfassbar toll.

Tausend Dank

Sabina

So wie es aussieht, habe ich mein neues Pferd gefunden. Jetzt darf ich nur noch ein paar Kleinigkeiten klären

und dann kann ich wieder mit einem jungen Pferd arbeiten. Ich freue mich schon darauf.

Heute ist ein schöner Artikel in der Offenbacher Post erschienen.

Er beschreibt wunderbar meine Arbeit bei den Przewalski Pferden.

Przewalski Pferde

auch von den Damen gibt es wieder neues zu berichten, sie kennen mich mittlerweile und fühlen sich durch mich auch nicht mehr gestört, ich bin jetzt Teil der Herde geworden

vor 2 Tagen war ich mitten in der Herde, 2 waren vor mir und 3 waren hinter mir, die 2 vor mir haben mich dann sogar umrundet... es war eine sehr spannende Angelegenheit, zumal der Respekt auf beiden Seiten vorhanden war... ich freue mich auf weitere Erlebnisse in dieser Richtung... immerhin müssen sie ja auch mal entwurmt werden

die Przewalski Pferde sind gestern in Babenhausen angekommen, ich freue mich über die spannende Aufgabe, diese Pferde betreuen zu dürfen, ein wenig konnte ich sie schon kennen lernen, jedoch kann ich die Namen noch nicht zuordnen, da sich die Damen noch nicht alle vorgestellt haben... hier schon mal zwei Bilder von Wanda, Walli, Wilma, Wera und Wendy

 

prz1

 

prz2

am 2.1.2014 ist Dancing Lady über die Regenbogenbrücke gegangen, sie war so eine super liebe, leider konnte die Medizin sie nicht retten... ich weiß, dass sie jetzt wieder mit ihrer Mama zusammen über die Wiese galoppiert... ich vermisse dich meine Kleine

Dancing Lady macht Fortschritte. Die kurzen Spaziergänge um den Hof sind fast schon zur Routine geworden. Teilweise fordert sie mich regelrecht auf, dass wir doch wieder eine Runde gehen sollen. Auch unsere erste Einheit in "wir sind angebunden und werden dabei geputzt" hat auch besser geklappt als ich erwartet hatte. Die Hufe vorne läßt sie mich auch schon immer länger halten. So allmählich hat sie raus, wie sie sich ausbalancieren muß. Vielleicht macht sie mir ja noch ein Weihnachtsgeschenk und ich kann sie zum ersten Mal auskratzen.

Dancing Lady wird immer selbstsicherer... gestern bin ich mit ihr zum ersten Mal ohne weitere tierische Begleitung eine kleine Runde spazieren gegangen.. sie war neugierig, jedoch nicht schreckhaft und immer bei mir... ein schönes Gefühl

mit Ronja und ihr ist es nach wie vor schwierig, immerhin traut Ronja sich jetzt schon an das Heunetz, ihr ist jedoch sichtlich unwohl dabei... wie gut, das wir Zeit haben

Dancing Lady hat ihre ersten Ausflüge ausserhalb des Stalles super gemeistert, sie ist neugierig und läßt sich auch von Autos, die von hinten anrauschen nicht beeindrucken, ich bin stolz auf meine kleine

Dala hat ihre Antipatie gegen den Winterauslauf abgelegt, seid gestern läßt sie sich wieder vom Stallbesitzer dorthin führen... jetzt kann das Training "wir geben Hufe" wieder weiter gehen... Wurmkuren mag sie definitiv nicht, jedoch hab ich sie überzeugen können, das es sein muss.... mit Ronja gibt es nach wie vor Streit, werde den beidne nochmal ins Gewissen reden müssen