Dala hat ihre Antipatie gegen den Winterauslauf abgelegt, seid gestern läßt sie sich wieder vom Stallbesitzer dorthin führen... jetzt kann das Training "wir geben Hufe" wieder weiter gehen... Wurmkuren mag sie definitiv nicht, jedoch hab ich sie überzeugen können, das es sein muss.... mit Ronja gibt es nach wie vor Streit, werde den beidne nochmal ins Gewissen reden müssen

auch von Dancing Lady gibt es Neuigkeiten... wir haben jetzt einen Weg gefunden, wie sie zumindest die Vorderbeine anhebt, zwar sind wir noch nicht beim Hufe auskratzen, jedoch ist hier eindeutig ein Fortschritt zu verzeichen... auch gegen das Halfter wehrt sie sich nicht mehr, sondern senkt ganz im Gegenteil den Kopf, damit man es über die Ohren machen kann

wow, auch bei Dancing Lady gibt es wieder einen Fortschritt zu verzeichnen, gestern ist sie zum ersten Mal mit mir von der Koppel gekommen, ohne alle paar Meter anzufragen, ob grasen nicht doch besser ist... auch das Circling Game wird immer besser, sie kann die Richtung schon gut beibehalten, jetzt auch von der rechten Seite

Dancing Lady hat die ersten Schritte erfolgreich gemeistert, sie läßt sich jetzt auch mit Stallhalfter führen; wir haben auch schon die ersten Einheiten in NHS hinter uns gebracht, sie reagiert sehr fein, wie ein junges Pferd ohne schlechte Erfahrung, sie macht mir jeden Tag sehr viel Freude

 

DaLa0001DSC 6964 (1024 x 768)

Dancing Lady hat die ersten Schritte in ihrer neuen Heimat unternommen. Führen geht mittlerweile ganz gut. Auch putzen und anfassen geht schon überall. Vorne gibt sie auch schon ansatzweise die Hufe. Ziemlich viel gelernt in der kurzen Zeit. Ich bin stolz auf meine kleine.

am Wochenende ist es endlich soweit und meine Nachwuchsstute kommt zu mir; Dancing Lady heißt sie und ist eine Oldenburgerstute mit guter Abstammung; sie ist noch absolut roh und somit eine echte Herausforderung für mich; Bilder sind demnächst hier zu finden und ein Fortschrittsbericht wird auch folgen;

bei den Wellis hatte sich der Nachwuchs nicht eingestellt, jedoch sind die Zuchtboxen schon fertig gemacht, so dass es die nächsten Tage wieder losgehen kann, auch hierrüber werde ich berichten

Ich bin noch immer auf der Suche nach einem Nachwuchspferd, aber das eilt noch nicht. Ronja ist noch fit und munter und freut sich auf ihren Auftritt im Juni bei Krämer.

Dafür scheinen meine Wellis für Nachwuchs zu sorgen. Ich werde hier weiter berichten.

Ronja ist nicht tragend und wird es somit auch nicht mehr werden. Aber sie hat mir erlaubt, nach einem geeigneten Nachwuchspferd zu suchen und möchte selber nur noch Spaß mit mir haben.

Diese Woche wird sich zeigen, ob sie nun tragend ist oder nicht. Sollte das Ergebnis negativ sein, wird es keinen neuen Versuch geben. Wir werden sehen.

Noch zeigt sie keine Rossezeichen. Ob sie wohl trächtig ist? Wir werden es bald wissen. Hab die TÄ aber noch nicht angerufen. Will noch etwas warten.

Vier anstrengende Kurstage mit Mike Wanzenried liegen hinter uns. Gleichzeitig aber auch der dritte und letzte Versuch, ob Ronja nicht doch ein Fohlen will. In drei Wochen wissen wir mehr. Etwas enttäuschend war, daß sie trotz unterstützende Spritze den Follikel nicht hat springen lassen.

Ob das mit dem Fohlen noch etwas wird, steht weiterhin in den Sternen. Ronja war diese Woche einen ganzen Tag rossig. Also irgendwie noch nicht alles ok.

Schlechte Neuigkeiten. Ronja ist nicht trächtig. Ganz im Gegenteil, sie hat Flüssigkeit in der Gebärmutter. Diese kommt normalerweise vor der Rosse und wird dann entsprechend vor dem potentiellen Hengst nach draußen befördert. Jetzt steht sie vormittags wieder in der Herde, damit ihr Möchtegern-Wallach sie animiert, das Zeug wieder loszuwerden. Sollte das nicht klappen, ist die Saison gelaufen und es wird nichts mit dem Fohlen.

Ich war mit Ronja auf einem LevelIII/IV Kurs bei Mike Wanzenried. Wir haben wieder sehr viel gelernt. Und unsere Beziehung wird von Tag zu Tag wieder besser.

Heute stand der zweite Besuch der Tierärztin an und die zweite "Sperma-Spritze". Eine erste Untersuchung ergab, daß der Follikel weg war. Ein gutes Zeichen. Jetzt müssen wir 18 Tage warten. Dann läßt sich erkennen, ob es etwas geworden ist. Nach 42 Tagen wissen wir es definitiv, da sich dann der Follikel eingenistet haben müßte. Für Ronja heißt das: noch 42 Tage nicht in die Herde, da sie absolutes Wallach-Verbot hat.

Die Tierärztin war wieder da. Ronja ist zwar schon rossig, aber das reicht noch nicht.
Ich werde jetzt jeden Tag kontrollieren. Der Hengst steht schon in den Startlöchern.